Live Session : The Ruffcats und der Retrogott – Atomic Love Affair

The Ruffcats

Retrogott

Entbs

 

Melting Pot Music

V.A. – Sopa de Tartaruga (Beats & Raps inspired by The Ruffcats)

Mannsen Jungs! Die Dudes von Melting Pot Music lassen sich echt nicht lumpen und starten das neue Jahr mit einer prachtvollen Wichsvorlage für unsere Ohren!
Die meisten guten Geschichten fangen eben damit an:

„Ich war unterwegs am Hansaring … „
MPM sagt:
 
„Wir nennen es Hip-Hop. Im Frühjahr 2012 verbrachten die Ruffcats ein verlängertes 
Wochenende in den legendären Lovelite Studios in Berlin-Friedrichshain und nahmen 
ihr Debutalbum > The Essence Vol.1 < auf. Eine überaus freigeistige und sehr dope 
instrumentale Funk- und Soul LP, deren lose Enden in Richtung Krautgroove und 
Psych-Jazz oszillieren. 
Das breitere Publikum kennt die Ruffcats als Backing-Band von Flo Mega und Ivy 
Quainoo. MPM Fans feiern die acht Berliner spätestens seit ihrer Tour mit Miles Bonny 
und wer je das Glück hatte die Ruffcats live in Session mit Georgia Ann Muldrow, 
Dudley Perkins oder Bajka zu erleben, der braucht hier eigentlich nicht weiter zu 
lesen. 
Auch unter den MPM Künstlern gibt es einige ausgewiesene Ruffcats-Fans. Was lag 
also näher als den hausgemnachten Funk der Ruffcats an unsere Beatmacher und 
Produzenten weiterzureichen. Statt wie sonst rauschiges Vinyl oder YouTube-Clips 
abzusamplen gab es Originalspuren! Schlaraffenlandmäßige Zustände sozusagen. 
Neben Fid Mella, DJ Adlib, TBRCK, Illiaz und den Dramadigs sind auch befreundete 
Produzenten wie Hulk Hodn, Figub Brazlevic, Shuko und V.Raeter Teil des Projekts. 
Und mit dem Retrogott und Veedel Kaztro sind ausserdem unsere beiden Kölner 
Lieblings-MCs mit dabei. Hip-Hop eben.“ 
 
Album tracklist
1. Dramadigs – Peter Harms
2. Retrogott & Hulk Hodn – Tortuga
3. V.Raeter – Autumn Breath
4. TBRCK & DJ Adlib – Herbie Hammock
5. Figub Brazlevic – Stoned 94
6. Veedel Kaztro & Fid Mella – Gefängnisparty
7. Shuko – Cloudy
8. Illiaz – The Ruffest
9. Fid Mella – Gefängnisinstrumental
 
Eine großartige Idee wie ich finde. Release Date ist der 17. Januar und der VVK hat bereits begonnen!
 
 
Wer die originale Platte noch nicht im Schrank hat, kann den Fehler hier beheben
 
Und wer sich über die Liebesbotschaften des Kölner Labels, an die Musikwelt, auf dem Laufenden halten möchte